Mindesthaltbarkeitsdatum

Alles zum Thema Vollwerternährung, was nicht in die anderen Foren paßt, bspw. vollwertig Urlaub machen, Umgang mit Familie, Freunden, Kritikern, Befürwortern.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon müllerin » Mi 19. Apr 2017, 14:52

Hallo zusammen!
Häufig liest man Berichte über das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Ich kümmere mich da wenig drum, lasse Auge und Nase entscheiden.
Nun habe ich schon häufiger Getreide, Nudeln oder auch Chia mit abgelaufenem MHD gekauft. Da kommen mir grad beim Aufräumen im Vorratsschrank so meine Zweifel :? :oops:
Kann ich bei Getreide überhaupt etwas "schlecht gewordenes" riechen? Nudeln sehen auch nach einem Jahr "Drüber" noch richtig knackig aus. Und wie ist es mit Chia? Werden die Samen ranzig? Würde ich das riechen? Oder wie kann man das bei diesen Beispielen überhaupt beurteilen?
Es gibt ja sogar bei Zucker ein MHD! Was soll daran denn schlecht werden?
Es würde mich sehr interessieren wie ihr damit umgeht / entscheidet.
Danke für Erfahrungen und Tipps!
sagt die birgit
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 642
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon Gänseblümchen » Mi 19. Apr 2017, 15:38

mach doch einfach mal eine Keimprobe - wenn es gut keimt ist es noch lebendig und das ists das wichtigste!
Schimmelig riechen sollte des natürlich nicht, kommt ggf. auch bei Getreide vor bei falscher Lagerung.
Getreide an sich kann so gar nicht ablaufen - (richtige Lagerung vorausgesetzt) - man hat ja in Grabkammern sogar schon mal keimfähiges Getreide gefunden.

fertige Nudeln sind Konserven und können auch nicht "ablaufen", von daher nimm sie ruhig weiter.
Auch Chia sind Saaten wie andere auch - Keimprobe und gut ist.

Das ganze mit dem MHD ist ziemlicher Unsinn - selbst mein Bruder fängt jetzt auch mit dem Wahn an und meinte die Cola müsse getrunken werden, die sei abgelaufen...
was an dem Zuckerwasser schlecht werden soll wäre die große Frage..
Auch beim Mineralwasser gibts ja ein MHD :roll:
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 562
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon müllerin » Mi 19. Apr 2017, 15:42

Keimprobe :D Guuuute Idee !! :D
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 642
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon sonnenkind » Mi 19. Apr 2017, 16:40

Schließe mich Gänseblümchen an! MHD ist letztlich nur eine Absicherung des Herstellers, kann auch sein das es sogar vorgeschrieben ist. Allerdings bei Essig z.B. gibt es keines- der kann auch nicht schlecht werden, ist ja von den Baketrien "konserviert" worden. Bei empfindlichen Produkten gibt es das "Verbrauchsdatum" dem sollte man schon mehr beachtung schenken und es möglichst auch einhalten!
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1905
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon müllerin » Do 20. Apr 2017, 08:56

Verbrauchsdatum, das gibt es bei Fisch und Co.? Ja, da richte ich mich nach, halte ich auch ein.
By the way:
Wie kann man denn Chia zum keimen bringen? Das wird doch sofort glibberig, kann ich ja nicht trocken halten wie andere Getreide. Na, ich hab es mal angesetzt, vielleicht keimt es in dieser Glibber-Konsistenz??
LG die birgit :thumpup:
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 642
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon Gänseblümchen » Do 20. Apr 2017, 15:38

Hab gerade mal im I-net gesucht:
man soll einfach Chia Samen in ein Gefäß geben und soviel Wasser draufgeben bis die Samen leicht bedeckt sind.
Die Samen würden dann nach 2-3 Tagen keimen
Wenn nach 12 Stunden überschüssiges Wasser im Gefäß ist, soll man es austauschen
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 562
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon Gabbi » Sa 13. Mai 2017, 14:13

Die heutige Verpackung in Folie macht oftmals einen Haltbarkeitscheck unmöglich. Kleine und kleinste Beschädigungen an der Verpackung und eine lange zulässige Lagerfrist wie bei Käse können diesen zu einem wirklich abführenden Erlebnis, manchmal lebensgefährlichen, machen. Frischfleisch in der Folie ist oftmals schon vor dem "Verbrauchsdatum" ungenießbar, da Hersteller auf Schutzgas verzichten, der Optik wegen.
Dinge wie eine kleine Lebensmittelkunde kommen heute nicht mehr in der Schule vor. Nun die Evolution und das Mindesthaltbarkeitsdatum werdens richten.
Viele Grüße,
Gabbi
Gabbi
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 17:44
Wohnort: Hamburg

Re: Mindesthaltbarkeitsdatum

Beitragvon Sally » Fr 2. Jun 2017, 13:11

Ich acht auch nicht auf das Haltbarkeitsdatum, oft rieche ich dran und schaue was für eine Farbe es hat. Kaufe aber keine abgelaufenen Produkte, das will ich nicht unterstützen, das kann man doch verschenken (wer es will und sehr nötig hat, natürlich, und wenn es immer noch gut ist).
Sally
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 25. Mai 2017, 12:35


Zurück zu Vollwertig leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste