Brotkuchen - Rezept gesucht

Hier hinein gehören Rezepte der sog 'üppigen Vollwertkost' (nach Barbara Rütting). Diese Rezepte sind nicht tiereiweißfrei, verzichten aber natürlich auf Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette.

Durch Voranstellen von 'Tags' kann man die Rezepte nochmals kategorisieren, bspw. so: [Brot] Blitzbrot oder [Aufstrich] Paprikaaufstrich. Dadurch kann man sich in der Suchfunktion problemlos bspw. alle veganen Auftriche anzeigen lassen. (Einfach im veganen Rezepteforum nach [Aufstrich] suchen)

Moderatoren: Bienchen, Tine, Joachim, Dea, laura

Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon smörrebröd » Mi 5. Apr 2017, 17:04

Hat jemand eine nette Verwertungsmöglichkeit für "olles" Brot?

Bei mir im Tiefkühl dümpeln noch 5 liebevoll hergestellte Laugenbrezel herum, die sind hart und doof geworden, aber ich mag sie nicht wegwerfen.

Habe schon öfter von Brotkuchen gehört, weiss aber nicht, wie man das macht.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon Cristina » Mi 5. Apr 2017, 19:39

Hallo,

smörrebröd hat geschrieben:Hat jemand eine nette Verwertungsmöglichkeit für "olles" Brot?


Italienischer Brotsalat mit Tomaten, Basilikum, Olivenöl und roten Zwiebeln fällt mir da ein.
Das Rezept für Brotkuchen kenne ich leider auch nicht.
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 903
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon Mariechen » Do 6. Apr 2017, 06:20

http://www.vollwertkochbuch.de/2010/page4014.htm

Hallo smörrebröd,

ich finde die Brotlinge (s. Link) von Ute Marion Wilkesmann sehr lecker. Mein "altes" Brot verwerte ich meist so.

Cristinas italienischer Brotsalat hört sich auch sehr lecker an :)

Herzliche Grüße
von Mariechen
Wenn ich etwas will, finde ich Wege.
Wenn ich etwas nicht will, suche ich Gründe.
Mariechen
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 46
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 16:00
Wohnort: Hannover

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon smörrebröd » Do 6. Apr 2017, 07:25

Super, vielen Dank, Ihr beiden!

Ich versuche beides mal.

Meint Ihr, dass ich die gerösteten Brotscheiben oder -Würfel auf Vorrat machen (und z.B. in einer Blechdose aufbewahren) kann?
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon Laurentia » Do 6. Apr 2017, 19:41

Ich raspel solche alten Brotscheiben auch manchmal und paniere damit irgendwas (Sellerie z.B.).
Laurentia
 
Beiträge: 749
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon Isabelle » Fr 7. Apr 2017, 07:23

Grob geriebene Brotreste verbacke ich auch manchmal mit im nächsten Brot, ich habe den Eindruck, das wird dann besonders locker. Oder in heißem Wasser einweichen, wenn's weich ist dann ausdrücken und zerpflücken und mit unter eine (beliebige) Bratlingmasse mischen. Oder als "Pizza"boden oder einfach so mit Cashewcreme und Gemüse oder sonstwas kurz überbacken :) Das sind so meine Resteverwertungen von Brot :)
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2882
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon Korinter » Di 2. Mai 2017, 14:49

wow, vielen Dank für all die Rezepte. Wusste auch nicht, dass man damit so viel machen kann. habe früher so viel Brot weggeschmissen. Jetzt weiß ich aber, wie man es verwenden kann
Beste Grüße,
Korinter
Benutzeravatar
Korinter
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:01
Wohnort: Berlin

Re: Brotkuchen - Rezept gesucht

Beitragvon smörrebröd » Di 23. Mai 2017, 19:27

Ich geb noch mal eine Idee dazu: Ist von Beate aus der Vollwert Fan-Gruppe auf Facebook:

Pilzfüllung, bestehend aus:
Brotresten in Gemüsebrühe eingeweicht, Zwiebel, Staudensellerie, Pilzstiele, Tomatenmark Schmand Kräuter Gewürze... Harissa, Knobi...
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden


Zurück zu Üppige Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast