(Brot-)Rezepte mit Emmer?

Hier hinein gehören Rezepte der sog 'üppigen Vollwertkost' (nach Barbara Rütting). Diese Rezepte sind nicht tiereiweißfrei, verzichten aber natürlich auf Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette.

Durch Voranstellen von 'Tags' kann man die Rezepte nochmals kategorisieren, bspw. so: [Brot] Blitzbrot oder [Aufstrich] Paprikaaufstrich. Dadurch kann man sich in der Suchfunktion problemlos bspw. alle veganen Auftriche anzeigen lassen. (Einfach im veganen Rezepteforum nach [Aufstrich] suchen)

Moderatoren: Bienchen, Tine, Joachim, Dea, laura

(Brot-)Rezepte mit Emmer?

Beitragvon Back-Wahn am Di Mai 15, 2007 20:38:31

Hallo!

Ich hatte heute die seltene Gelegenheit, Emmer zu kaufen.

Hat jemand schöne Rezepte dazu? Am liebsten wären mir Brotrezepte, aber eigentlich sind alle Ideen willkommen.

Kann man Emmer eigentlich alleine zu Brot verbacken?

Dankeschöööön!
Back-Wahn
Gabi
Bild
Back-Wahn
 
Beiträge: 479
Registriert: Di Mär 28, 2006 21:37:19

Beitragvon sklein am Di Mai 15, 2007 21:22:03

Huhu

Ich musste erstmal schauen was Emmer ist :oops: :wink:
Ich weiß nicht wieviel du auf Wikipedia gibst :wink: aber da steht, dass Emmer auf Grund seiner mäßigen Klebereigenschaft nicht zum Brotbacken geeignet ist :( aber er verleiht Vollkornbackwaren wohl einen herzhaften Geschmack.
Sorry, dass ich dir nicht wirklich helfen kann :(
sklein
 

Emmer

Beitragvon KERNDL am Di Mai 15, 2007 21:34:17

Habe das Glück,dass sich meine Getreidebäuerin auf "alte" Sorten spezialisiert hat-in Bio!!-und habe Emmer immer zu Hause....
Emmer ist eine Hartweizensorte,zum Brotbacken eher dazumischen(auf 1kg ca.150-200g),gekocht als Beilage oder zum Nudeln machen....
Mein Freund hat letztens ausschliesslich mit Emmer den Pizzateig gemacht(habt richtig geraten-ich war nicht daheim... :lol: )und der war von der Konsistenz her eher wie aufgeweicht-geschmacklich aber sehr gut....
gruß corinna
KERNDL
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa Jan 13, 2007 21:56:10
Wohnort: villach

Beitragvon Back-Wahn am Di Mai 15, 2007 22:23:38

Juhu sklein!

Ich weiß nicht wieviel du auf Wikipedia gibst


Oh Gott *HandandieStirnklatsch*! Da hätte ich natürlich auch von selber drauf kommen können. Hatte nämlich nach Emmer gegoogelt und nicht wirklich Nützliches herausgefunden..... Ich wollte ja handfeste Rezepte, die wohl echt rar sind.

Sorry, dass ich dir nicht wirklich helfen kann


Wieso? Der Tipp mit Wikipedia ist doch klasse :-D

@Kerndl

Emmer ist eine Hartweizensorte,zum Brotbacken eher dazumischen(auf 1kg ca.150-200g),gekocht als Beilage oder zum Nudeln machen....


Hey, das sind doch mal Zahlen! Ich hätte den Emmer jetzt auch beigemischt, aber mit wesentlich höherem Anteil :P
...Nudeln :idea: könnte ich auch mal wieder machen.

Habe das Glück,dass sich meine Getreidebäuerin auf "alte" Sorten spezialisiert hat-in Bio!!


Ich habe erst vor ein paar Tagen herausgefunden, daß es bei mir "um die Ecke" einen Bauernhof gibt, der speziell alte Getreidesorten in Bioqualität anbaut. Außer dem Bio-Hofladen gibt es dort noch eine eigene Bäckerei, die Vollkornbrot in Handarbeit :!: herstellt. Die einzige Maschine in der Bäckerei ist eine Knetmaschine :!: Unvorstellbar, daß es sowas noch gibt! Hab mir natürlich sofort ein total leckeres Honig-Salz-Brot gegönnt. Eine echte Delikatesse *schmatz*

-und habe Emmer immer zu Hause....


Wenn's gut ist, werde ich Emmer auch öfter kaufen...

Ich danke Euch schonmal für die Tipps!
Back-Wahn
Gabi
Bild
Back-Wahn
 
Beiträge: 479
Registriert: Di Mär 28, 2006 21:37:19

Beitragvon Greta am Do Mai 17, 2007 08:39:14

Hallo !
Hier sind einige meiner Emmerrezepte :
Mehrkornbrot

Roggen-Sauerteig
40 g Anstellgut
240 g Roggenvollkornmehl fein
240g Wasser 30-32 Grad

Stehzeit 18-20 Stunden bei 26-27 Grad

Quellstück
200 g Haferflocken
100 g Leinsaat
200 gl Wasser 30-32 Grad

Stehzeit 2-3 Stunden

Teigbereitung
500 g Quellstück
500 g Roggensauerteig (ohne Anstellgut)
260 g Roggenmehlvollkornmehl
100g Dinkelvollkornmehl
200g feingemahlener Emmer
20 g Hefe (z. B. Biohefe)
18 g Salz
300g Wasser (ca.) Wasser

Alles zusammen verrühren zu einer Kugel kneten und abgedeckt ruhen lassen
Teigruhe 20 - 30 Minuten
Nach der Teigruhe den Teig , rund wirken, lang Formen und in Sesam wälzen und in eine Form oder Gärkörbchen setzen und ca 60 Min abgedeckt gehen lassen

Backtemperatur 200°C ca 50-70 Min

Buttermilchbrot
Sauerteig:
Anstellgut
200 g Roggenvolkornmehl
1600g Trinkwasser
Abstehzeit: mind. 16 Std

Teigherstellung:
400 g Dinkelvollkornmehl
400 g Emmer
360 g Sauerteig
20 g Salz
20 g Hefe
300 g Buttermilch
140 g Trinkwasser

Alles zusamme rühren und zu einer Kugel kneten ca 30 Min abgedeckt ruhen lassen
15 Minuten

Nun wurd der Teig rundgewirkt und mit dem Schluss nach unten in Weizenmehl ausgestaubte Brotkörbchen gelegt und 60Min gehen lassen

Backen bei 200°C ca 50-60 Min

Emmerfladen

200 g Emmer
125 ml lauwarmes Wasser
1,2 TL Salz
1 EL Sonnenblumenöl


Emmer fein mahlen, salzen und nach und nach das Wasser einrühren. Alles zu einem geschmeidigen, relativ weichen Teig verkneten.

Öl dazugeben und noch einmal durchkneten. Teig mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Besser sind ein paar Stunden. Teig in 6 Stücke teilen und auf einer bemehlten Fläche zu kleinen Fladen ausrollen.

Die Fladen auf einem gut geölten Backblech auslegen, in den kalten Backofen schieben und bei etwa 200 Grad Celsius circa 15 Minuten backen. Heiß servieren.


liebe Grüße
Greta
*Für das Können gibt es nur einen Beweis,das Tun*
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 2165
Registriert: Mi Dez 21, 2005 07:21:28
Wohnort: Luftkurort Schotten

Beitragvon Back-Wahn am Sa Mai 19, 2007 08:21:41

Huhu Greta!

Ich sehe ja jetzt erst, daß Du Rezepte gepostet hast!!!

Vielen lieben Dank dafür, ich werde sie bald ausprobieren.
Back-Wahn
Gabi
Bild
Back-Wahn
 
Beiträge: 479
Registriert: Di Mär 28, 2006 21:37:19

Beitragvon Jani am Sa Mai 19, 2007 09:00:39

Hallo Gabi,
zu deiner Frage
<Hat jemand schöne Rezepte dazu? Am liebsten wären mir Brotrezepte, aber eigentlich sind alle Ideen willkommen. Kann man Emmer eigentlich alleine zu Brot verbacken? >
Folgendes:
Ich habe mir folgendes Buch gekauft "Waltraud Becker- Korngesund - Das Getreidehandbuch" - EMU-Verlag, ich zitiere aus diesem Buch:
Emmer in der Vollwertküche
Die Kornbeschaffenheit von Emmer ist hart,das Mahlgut ist ausgesprochen grießig und gelblich. Aufgrund der günstigen Beschaffenheit des Feuchtklebers (Klebereiweiß)läßt sich Emmer hervorragend für das gesamte Vollwertprogramm "tiereiweißfrei" einsetzen.Er eignet sich auch als Brotfrucht, besser aber für alle Zubereitungen, bei denen es auf eine gute Bindung im Teig ankommt. Die Brotbereitung ist möglich, das Ergebnis jedoch nicht so locker wie mit einem Mehlweizen. 20%-30% Beimischung von irgendeiner Mehlweizen-Art kann hier Abhilfe schaffen. Die eigentliche Verwendungsmöglichkeiten des kleberstarken Emmers sind die eines Grießweizens: für Pfannengerichte, Getreideklöße, Waffeln, Grießspeisen, Nudeln sowie Mürbeteige ohne Eier, Zitatende.
Vielleicht hilft Dir diese Information weiter. Selber habe ich Emmer noch nicht ausprobiert.
Gutes Gelingen
LG
Jani
Jani
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 584
Registriert: Fr Mär 16, 2007 15:27:05

Beitragvon Back-Wahn am Sa Mai 19, 2007 09:17:26

Grüß Dich Jani!

Danke für die Info! Ich muß mal dringend nachschauen, ob ich dieses Buch nicht auch irgendwo liegen habe. Es kommt mir so bekannt vor.....

sowie Mürbeteige ohne Eier
:D

Das werde ich demnächst mal mit dem Dinkel-Knäckebrot-Rezept von Lydia ausprobieren. Da habe ich ja diese Woche einige erfolgreiche Versuche gestartet.

Was ist Brotfrucht?

Code: Alles auswählen
Selber habe ich Emmer noch nicht ausprobiert.


Hihi! Ich bis jetzt auch noch nicht. Aber ich bin ja ziemlich experimentierfreudig. Wird also demnächst alles getestet.
Back-Wahn
Gabi
Bild
Back-Wahn
 
Beiträge: 479
Registriert: Di Mär 28, 2006 21:37:19


Zurück zu Üppige Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste