Unser (Rohkost)-Essen

Roh- und Frischkost sind Sonderformen der vitalstoffreichen Vollwertkost, die auf erhitzte Lebensmittel verzichten. Manches, was mit der vitalstoffreichen Vollwertkost nicht erreichbar ist, kann man mit einer reinen Frisch- bzw. Rohkost erreichen. Eine solche Ernährung ist ungewöhnlich, erfordert andere Zubereitungsmethoden und mitunter auch andere Geräte. Die Frischkost ist dabei eine Untermenge der Rohkost, bei der keine getrockneten Lebensmittel verwendet werden.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon caliburn » Mi 28. Jun 2017, 18:09

potato hat geschrieben:
Isabelle hat geschrieben:Irland ist doch EU, können die da einfach ihr eigenes Süppchen kochen?!
Das frage ich mich auch. Allerdings fliege ich nie (echt wahr). Es gab bislang einfach keinen Grund. Nach Italien oder Kroatien kommt man auch mit dem Auto oder Reisebus :roll:
Aber falls ich auf meine alten Tage doch noch mal fliegen möchte, interessiert mich das.

Ja, Irland ist in der EU, aber trotzdem darf man da als Normalreisender nicht alles mitnehmen, z.B. auch keine Milch-Eier-Fleischprodukte. Und vereinzelt habe ich auch Gemüse/Obst gelesen. Ich will ja nicht meinen ganze Koffer mit Lebensmitteln vollladen, aber selbst wenn ich nur die Cracker und einen Apfel mitnehmen sollte, wäre es echt schade, wenn das eingezogen (und vernichtet) würde. :(

Mein erster Urlaubstag begann mit etwas Frühsport :) Danach gab es einen FKB aus gequollener Leinsaat, Chiasamen. Dazu frisch geflockte und nur kurz eingeweichte Lichtkorn- und Haferflocken. Der Obstanteil bestand aus Erdbeeren, Banane, eine Kiwi und einen kleinen Apfel. Hinterher eine Scheibe Brot mit Rohmilch-Emmentaler. Sehr lecker.
Zu Mittag dann Kartoffel-Mangold-Hirse mit Ziegenkäse von unserem Biobauern. :thumpup:
Heute Abend zwei Scheiben Brot mit Käse, Unmengen Eichblattsalat und 1/2 Gurke.
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Do 29. Jun 2017, 12:35

Ich musste glatt nach Lichtkorn googeln 8)
Hatte ich noch nie gehört bzw. gesehen. Eine Neuzüchtung (Roggen) so so. Interessant!

caliburn hat geschrieben:wäre es echt schade, wenn das eingezogen (und vernichtet) würde.
Ja, wäre schade. (Oder die Beamten essen es selbst, kleiner Scherz) :mrgreen:

Mein Frühstück:
Mango mit aufgetauten Heidelbeeren und ein paar Haferflocken plus Minzblätter. Später ein paar Johannisbeeren (ziemlich sauer).
Mittagessen: Sauerkraut (hat mir meine Mutter gebracht) und ein paar Kartoffeln. Bin heute total müde und froh zu Hause zu sein. Mir fällt gleich das Gesicht runter. Heute Abend muss es was Frisches geben.
Ich könnte heute auch ein Fass aussaufen.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon caliburn » Do 29. Jun 2017, 18:31

potato hat geschrieben:Ich musste glatt nach Lichtkorn googeln 8)
Hatte ich noch nie gehört bzw. gesehen. Eine Neuzüchtung (Roggen) so so. Interessant!

Kannte ich bis vor Kurzem auch nicht. Ich empfinde das Getreide als geschmacklich sehr angenehm, milder als normaler Roggen und dennoch kernig. Das gefällt mir.

Heute Morgen gab es ein üppiges Frühstück: ich hatte wieder Lust auf Hirse (wie so oft in letzter Zeit), also gab es die geschrotet und mit Einkorn- und Haferflocken sowie eingeweichtem Chia und drei Tl Flohsamenschalen vermischt. Alles dann mit fast kochendem Wasser aufgegossen und ruhen lassen. Unter diesen Brei dann eine ordentliche Menge Kokosmus, Erdbeeren und eine Banane.
Es war verdammt lecker, v.a. die Kombination Kokos - Erdbeere.
Danach war ich so pappsatt, ich habe erst gegen 14:30 Uhr wieder etwas gegessen, nachdem ich vorher etwas Sport gemacht habe. Es gab die andere Hälfte von gestern: Kartoffel-Mangold-Hirse, nur heute ohne den Ziegenkäse. Davon auch irgendwie zuviel gegessen, sodass ich jetzt vor ca. einer Stunde Abendbrot gegessen habe: zwei Scheiben Brot mit Rohmilchkäse und ein paar Salatblättern.

Ist bei euch auch solch ein komisches, regnerisch-windiges Wetter? Und dabei habe wir fast Juli!

Ach ja, ich habe heute DOCH Kräcker gemacht: Möhren, eingeweichter Buchweizen, SB-Kerne und Gewürze (Oregano, Thymian, Chili) und pürierte Trockentomaten. Die Masse selbst war jetzt nicht sehr würzig, aber durch den Trocknungsprozess komprimiert das ja noch und ich hoffe, es schmeckt dann kräftiger. Ich hoffe auch, dass die Kräcker bis nächste Woche fertig sind - ich trockne ja an der Luft. Wenn die Sonne scheinen würde, dann ginge alles schneller, aber die soll sich in den nächsten Tagen weiterhin versteckt halten...
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Do 29. Jun 2017, 19:40

caliburn hat geschrieben:Ist bei euch auch solch ein komisches, regnerisch-windiges Wetter? Und dabei habe wir fast Juli!


Allerdings. So gegen 18h gab es ein Gewitter mit Sintflutartigen Regenfällen. Berlin soll ja quasi abgesoffen sein laut Nachrichten (Ausnahmezustand) :shock:
Ich bin über den Temperatursturz erschrocken. Meine Güte war das plötzlich kühl!

caliburn hat geschrieben:Es war verdammt lecker, v.a. die Kombination Kokos - Erdbeere.
Das ist wirklich lecker.

Schöne Grüße aus dem Hessenland :mrgreen:
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon caliburn » Fr 30. Jun 2017, 17:50

Heute den ganzen Tag lang nur Regen - und ich musste noch einmal raus, weil ich einkaufen und meine neue Brille abholen musste. Naja, bei dem Spaziergang zur Stadt und zurück konnte ich wenigstens meine Klamotten für den Irlandurlaub ausgiebig testen :mrgreen: Dabei habe ich festgestellt, dass mir noch eine Regenhose fehlt. Also gleich mal bei e*** Kleinanzeigen geschaut. Hoffentlich kommen die Hosen noch pünktlich an.

Essenstechnisch war es heute auch gut:
Frühstücks-FKB aus frischen Dinkel-, Nacktgerste- und Einkornflocken und Leinsaat, dazu eine Schoko-Bananencreme, Erdbeeren und eine Nektarine.
Mittags einen einfallslosen Eintopf aus Kartoffeln, Brokkoli und Mangold und zu wenige Gewürze/Kräuter. Aus Frust hinterher ein stück aufgetauten Hefekuchen.
Heute Abend die letzten zwei Scheiben Brot, dazu Salat- und Frühkohlblätter, Möhren und etwas Kohlrabi. Ich glaube, gleich werde ich noch das letzte Stückchen Kuchen essen. Sahne habe ich auch noch im Kühlschrank... 8)
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Cristina » Sa 1. Jul 2017, 13:14

Hier ist es auch nur am Regnen, die Radtour morgen wird wohl ins Wasser fallen, statt dessen gibts nen langen Spaziergang mit Schirm.
e*** Kleinanzeigen ist toll, da habe ich schon schöne Schnäppchen gemacht und auch Dinge verschenkt. Vorteil: kein Verpackungsmüll, sinnvolle Weiterverwendung :D

Zum Essen: heute früh FKB mit Hafer, Apfel, Banane, Mandeln und Sahne. Eben Chicoree und neue Möhren mit Joghurtdressing, dann Brot mit Tomatenaufstrich und Käse. Dann warten noch Kirschen und heut abend mache ich veganes Chili und Reis.

Schönes Wochenende wünsche ich euch mit wenig Regen!
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 929
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Sa 1. Jul 2017, 13:25

Cristina hat geschrieben:Schönes Wochenende wünsche ich euch mit wenig Regen!

Tja, hier kannst du das für heute vergessen :(
Dauerregen, grau in grau und windig. Aber es wird nicht gejammert. Regenjacke an und raus. War im Bio-Markt und habe eingekauft.

Frühstück heute: 1 Banane in Scheiben, 1 Kiwi gewürfelt und eine Handvoll aufgetaute Heidelbeeren mit Kokoschips bzw. Streifen. 1 Stängelchen Staudensellerie dazu = perfekt.
Mittag: 1 große rote Paprikaschote und 1 große Karotte in mundgerechte Stücke geschnippelt und mit einer Handvoll Mais und etwas Zwiebelwürfelchen garniert. 1 Tomate mit Essig und Öl, Pfeffer und einem Hauch Salz gemixt und drüber gekippt. SB-Kerne und Kürbiskerne dazu. Petersilie und Dill rundeten ab. Danach eine Portion Pommes mit Cashew/SB-Kerne-Dipp. Nachtisch: Rohkostschoki :roll: Am Nachmittag mache ich mir meinen Grünen Drink.

Heute Abend wird es entweder Glasnudelsalat mit Erbsen, Mais, Karotte und Sojasoße geben oder was mit Kichererbsen. Mal sehen was ich noch da habe.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon caliburn » Sa 1. Jul 2017, 18:15

Cristina hat geschrieben:e*** Kleinanzeigen ist toll, da habe ich schon schöne Schnäppchen gemacht und auch Dinge verschenkt. Vorteil: kein Verpackungsmüll, sinnvolle Weiterverwendung :D

und vor allem kann man sagen, dass die dinge nicht noch einmal extra produziert werden mussten, damit man sie kaufen kann. So habe ich auch Regenjacke von Jack Wolfskin für echt wenig Geld erstanden und sie verrichtet ihren Dienst. Nur einige Sachen wie z.B. Schuhe kaufe ich lieber woanders, habe auch einen guten Second-Hand-Versand gefunden!

Ein wunder ist heute Nachmittag bei uns geschehen: es hat zu regnen aufgehört! :D Daher gleich einen kleinen Spaziergang gemacht. Herrliche Luft!

Was es heute zu futtern gab:
Einen etwas zu groß geratenen Hirse-Lichtkornroggen-Brei mit Erdbeeren, Banane und Apfel. Daher Mittags, weil ich nur wenig Hunger hatte, den letzten Rest meines Eintopfes von gestern. Dann heute Abend erst wieder eine relativ kleine Portion: drei leicht gefüllte Kohlrouladen (roh, Füllung war aus Möhren, Haselnuss- und Hafermehl, Kräuter) und etwas Kohlrabi.
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Mo 3. Jul 2017, 09:50

Heute gab es ein üppiges Frühstück aus 1 El Hirse, 1 El Gerste (habe mal wieder gekauft) und 2 El Hafer mit 1 El SB-Kernen (alles durch den Flocker gejagt) mit Wasser angerührt und abgedeckt. Morgens Banane, Kiwi und einen geraspelten Apfel mit Zitronensaft untergehoben. Etwas Zimt und angerösteten Sesam aus der fettfreien Pfanne :wink:

Zu Mittag wird es Bulgur und Gemüse mit Soja-Soße und reichlich Ingwer/Kurkuma geben.

Am Samstag habe ich mich für Kichererbsensalat entschieden. Die Glasnudeln gibt es ein anderes Mal.

Gestern (So.) gab es 3 El. Hafer geflockt mit Heidelbeeren, Mango und Banane, 4 Nuts-Mus und Kokosflocken, ganzen Mandeln und 1 Stange Staudensellerie. Mittags: Kopfsalat, Avocado, Zwiebelchen, Peperoni, Paprika, Mais und Tomaten. Dressing bestand aus Tomate mit Öl und Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Senf und Kurkuma. Oben drüber Dill und Kürbiskerne.

Abends habe ich mir einige Kopfsalatblätter mit Fenchel und Möhre genehmigt. Einfaches Öl/Zitronen-Dressing und Sprossen. Im Anschluss gab es eine kleine Portion Rohkost-Chili.

Mal sehen wie es heute noch weitergeht. Habe Hunger :D
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon caliburn » Mo 3. Jul 2017, 18:11

@ potato
dein Frühstück liest sich echt lecker! Da bekomme ich fast wieder Appetit :P

Bei mir sah es heute so aus:
Frühstück aus eingeweichten Emmer- und Chiaflocken, dazu frisch geflockt Einkorn und Hafer. Als Obst fanden ein halber Apfel, Erdbeeren, Johannisbeeren und einige Kirschen Einzug, alles vermengt mit Ziegenjogurt.
Mittags Pellkartoffeln, Kopfsalat, Zuckerschoten und ein Ei.
Als Nachmittagssnack nach meiner Radtour Erdbeeren mit Schlagsahne :P
Und heute Abend einen Hirse-Quinoa-Brei mit Brokkoli und Möhren sowie Petersilie und ein verquirltes Ei. Naja, geht so. Wenn ich nicht etwas Gemüsepulver zugegeben hätte, wäre es noch schlechter gewesen.
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Di 4. Jul 2017, 14:25

caliburn hat geschrieben:Und heute Abend einen Hirse-Quinoa-Brei mit Brokkoli und Möhren sowie Petersilie und ein verquirltes Ei. Naja, geht so. Wenn ich nicht etwas Gemüsepulver zugegeben hätte, wäre es noch schlechter gewesen.


Sorry, da musste ich lachen: "wäre es noch schlechter gewesen" :lol:
Allerdings würde ich bei Eiern aus den Blähungen nicht mehr raus kommen. Ich esse schon lange keine Eier mehr und meine Blähungen sind weg :roll:

Heute Morgen gab es gemahlene und eingeweichte Gerste mit verquirlten Heidelbeeren (krasse Farbe) und Kiwi obendrauf. Etwas Cashewcreme on Top und Kokoschips. Heute Mittag nur Kokoswasser und Rohkostcracker Pizzageschmack.
Später einen schwarzen Espresso und einige Radieschen. Jetzt kocht mein Essen. Kidneybohnen und passierte Tomaten zu DInkelnudeln.

Es ist unerträglich schwül obwohl es erst am Donnerstag über 30 Grad werden soll. Es ist feucht/warm, ekelig. Ich werde mir aus meinen eingefrorenen Bananen ein Eis machen. Herrlich!!!!!!!!!!
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Do 6. Jul 2017, 12:48

Heißer als heiß heute. Da gibt es viel Obst, Salatgurke, Nüsse und Wasser. Vielleicht wieder ein selbstgemachtes Eis. Aber mir gehen die reifen Bananen aus :lol:

Wassermelone wäre auch nicht schlecht. Jedenfalls habe ich kaum Hunger. Könnt ihr bei großer Hitze normal essen? Ich leider nicht. Da habe ich Angst wieder ungewollt an Gewicht zu verlieren. Hitze geht bei mir gar nicht. Rohkost ist ja wunderbar für solche Fälle. Nur muss man eben Hunger haben.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » So 9. Jul 2017, 09:45

Puh war das heiß die letzten Tage. Ich mag das ja gar nicht. Heute hat es "nur" 30 Grad. Na dann... :lol:

Heute gab es über Nacht gequollene ganze Haferkörner (ja richtig gelesen) mit klein geschnittenem Apfel, Kiwi, Heidel- und Himbeeren, gehackten Haselnüssen und einem Spritzer Zitronensaft, Zimt und Mandelmus.
Später gibt es Tomatensalat, Kartoffeln und etwas gedämpften Brokkoli mit Möhren.

Gestern habe ich ein Avocadodressing ausprobiert. Avocado, Tomaten, Zitronensaft, Salz, Oliven, Essiggurke und eine Pepperonie gemixt. Schön gekühlt über den Eichblatt gegossen und mit Sprossen, Kürbiskernen und Petersilie abgestreut.
Abends habe ich aus Kartoffeln, Mais und Tomaten ein Gratin gezaubert mit Gemüsebrühe und Butterflocken statt Sahne. War in Ordnung. Letzte Wassermelonenscheibe und ein paar Paranüsse zwischendurch. Heute habe ich noch ein Stück Gurke. Das wird es wohl heute Abend mit Vollkornbrot geben. Einen Aufstrich muss ich mir noch mixen. Mal sehen.

Schönen Sonntag :mrgreen:
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Do 13. Jul 2017, 09:37

Hallo ihr Lieben,

Urlaubszeit wie es aussieht. Wenig los im Forum. Was gab es gestern bei mir?

Frühstück:
2 Bananen, 1 Apfel, 1 Avocado und etwas aufgetaute Mango und Heidelbeerchen mit 3 El Haferflocken und Minzblätter, Saft einer 1/2 Zitrone und etwas Buchweizen als Crunch. Ingwerwasser und etwas später meinen Grünen Drink und 3 Paranüsse.

Mittags:
Rohkostbrot (Leinsamen-Karotte) mit Avocadoaufstrich und Tomaten. Eine Handvoll Cashews und 1 Tässchen schwarzen Espresso als Nachtisch. Nachmittag: Snackpaprika.

Abends:
Fenchel-Möhren-Apfel-Salat mit Mandeln und etwas Zitronensaft, Leinöl und frisch geraspeltem Kurkuma. Nachtisch: 1 Banane mit 4 Nuts-Mus.

Heute: 1 Banane, 1 Handvoll Kirschen mühsam entsteint, Leinsamenmilch (nicht so meins), Haferflocken und Basentee. Später einen Nussriegel. Zu Mittag wird es Pizza mit Oliven, Basilikum, Tomaten, Pinienkernen und Mandelmuskleckse als Käseersatz geben. Der Boden ist mein Rohkostbrot :wink:

Heute Abend weiß ich es noch nicht. Mal sehen...
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Isabelle » Fr 14. Jul 2017, 10:11

Huhu,

Urlaub dauert leider noch... Im Moment hangel ich mich irgendwie durch vollgepackte Wochen. Heute immerhin das nebenbei geknabberte Frühstück roh: ein Plattpfirsich, ein paar Aprikosen und 2 Kohlrabi aus Papis Garten :) Die letzten Tage gab's morgens immer Stachelbeeren und Johannisbeeren aus eigener Ernte :) Gleich für die Pause läuft's auf was gekauftes hinaus, das ich beim Warten bei der Post nebenbei futtern kann. Ich vermute, das Paket mit den Stoffen ist es, das nicht in die Packstation passte und abgeholt werden möchte. Nachher hole ich dann wieder meine Pflanznkiste ab und schaue mal, was es heute abend dann daraus gibt. Wochenende bin ich wieder viel unterwegs, werde mir aber hoffentlich trotzdem jeweils was fertig für abends vorbereiten, zumindest für morgen abend. Heute wird's denke ich Salat aus der Pflanznkiste mit noch wegzufutternden Tomaten oder so geben.
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2896
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

VorherigeNächste

Zurück zu Vollwertig leben - Rohkost und Frischkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast