Frage zur Klinik Lahnhöhe

Themen rund um die Gesundheit. Welche Erfahrungen habe ich mit der vitalstoffreichen Vollwertkost bei Allergien, Rheuma, Übergewicht gemacht? Wie wirkt sich die Ernährung aus? Welche Rolle spielen andere Lebensumstände? Hier hinein gehören auch die Themen "Haut und Haar" und "Homöopathie".

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon Ella am Mi Nov 17, 2010 16:05:21

Hallo,

mein Bruder hat so ziemlich viele psychosomatische Probleme und will nun zur Kur fahren. Ich habe ihm was anthroprosophisches empfohlen und gerade mal im Netz geschaut, was es da so alles gibt. Ist ja leider nicht viel. Auch die Klinik Lahnhöhe wurde angezeigt, aber wenn ich das richtig gelesen habe, ist das keine Kur-Klinik, sondern ein richtiges Krankenhaus.
Die Therapien, die dort beschrieben sind, gefallen mir aber und ich bin sicher, dass sie meinem Bruder nützen würden. Aber welcher Weg führt dorthin (er ist gesetzlich versichert) und wie sieht so eine Behandlung dort aus? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Kur-Klinik und diesem KH?

Falls dort schon mal jemand war, würde ich mich über einen kleinen Erfahrungsbericht freuen.

Vielen Dank!
Ella
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo Jul 31, 2006 12:23:44
Wohnort: Brandenburg

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon sonnenkind am Mi Nov 17, 2010 17:27:58

Grüßle Joan


And're können Dich nicht ändern, ändern musst Du dich allein, Du wirst nie die Andern ändern, aber DU kannst anders sein!

aus "Das Sams" von Paul Maar
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1594
Registriert: So Mai 16, 2010 13:49:08
Wohnort: Gießen

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon lonicea am Mi Nov 17, 2010 17:54:24

Hallo Ella,

soweit ich weiß, kann jeder Hausarzt in eine psychosomatische Klinik einweisen. (Es sind Kliniken, man sagt aber Kur, weils besser klingt).
Es ist nur so, dass jede Kasse ihre eigenen Häuser hat, in die man gehen muss, wenn man nicht vom Facharzt eine spezielle Begründung liefert, warum man gerade in dieses andere Haus gehen möchte.
Zur Klinik Lahnhöhe kann ich nichts sagen.

lonicea
lonicea
 
Beiträge: 849
Registriert: Sa Mär 01, 2008 10:03:37

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon Enna am Do Nov 18, 2010 12:30:48

Hallo Ella,

ich war im Herbst 2008 auf der Lahnhöhe in der psychosomatischen Klinik. Ich habe dort angerufen und gefragt, wann sie Platz haben. Dann hat meine Hausärztin einfach eine Einweisung für einen Krankenhausaufenthalt ausgefüllt und dort hingeschickt.

Ich hatte aufgrund einer Schilddrüsenerkrankungen und der Unverträglichkeit der Medikamente übelste physische Symptome, die mir als ganzer Mensch schwer zu schaffen machten. Da ich damals schon 1 Jahr am Kämpfen war, brauchte ich einen Ort, wo ich mich erholen konnte, da ich zu Hause trotz allem irgendwie unsere Kinder versorgen musste.

Ich fand die Klinik super!!! Das Essen war sehr lecker (vollwertig!), die Atmosphäre in der Klinik warm und einladend und die Betreuung prima. Auch die therapeutischen Angebote waren toll. Um die Klinik herum ist viel Grün, so dass man schöne Spaziergänge machen kann. Ich habe dort außerdem tolle Leute kennen gelernt, zu denen ich heute noch Kontakt pflege.

Das einzige was ich übel fand, war das kleine Zimmer, dass für 2 Personen ausgestattet ist. Ich hatte großes Glück, dass ich eine tolle Zimmernachbarin hatte, mir der ich mich sofort blendend verstand. Wäre das nicht der Fall gewesen, so kann dieses Minizimmer für 2 schon zum Problem werden.

Ich kann die Klinik nur jedem empfehlen.

Liebe Grüße, Enna
Enna
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr Nov 27, 2009 13:22:14

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon Ella am So Nov 21, 2010 01:00:38

Vielen Dank für eure Antworten!
Ich hatt den Unterpunkt zur Einwei9sung auf der Homepage übersehen.

Danke, Enna, für diesen Bericht! Demnach muss kar kein Facharzt die Überweisung ausstellen? Warst du vorher in psycholog. o.ä. Behandlung?

LG
Ella
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo Jul 31, 2006 12:23:44
Wohnort: Brandenburg

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon Enna am Mo Nov 22, 2010 16:10:06

Hallo Ella,

ich bin in psychotherapeutischer Behandlung, da das Kranksein mich aus dem Arbeitsleben heraus katapultiert hat, was mir schwer zu schaffen macht. Ich glaube meine Hausärztin hat die Einweisung geschrieben und die Ärztin, bei der Psychotherapie mache, hat einen Begleitbrief geschrieben.

LG, Enna
Enna
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr Nov 27, 2009 13:22:14

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon Ella am Mo Nov 22, 2010 23:02:38

OK, Enna, vielen Dank! Muss mein Bruder sich mal kümmern. Derzeit ist er nicht in Psychotherapeutischer Behandlung, aber er war es schon mal.
Danke, es hat auf jeden Fall geholfen.
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo Jul 31, 2006 12:23:44
Wohnort: Brandenburg

Re: Frage zur Klinik Lahnhöhe

Beitragvon hoernchen am Di Nov 23, 2010 20:35:45

Hallo Ella,
ich war in der Klinik und muss leider sagen, man kann dort gut "Urlaub" machen. Wer wirklich schwer psychosomatisch erkarnkt ist kann zwar für´s erste Linderung erhalten aber tiefgreifende Therapien sind rar. Ich würde dir die Klinik in Wolfsried empfehlen, liegt im Allgäu und hat therapeutisch richtig was drauf. Das weiß ich sehr gut aus 5 monatiger eigener Erfahrung. Hier der Link dazu: http://www.hochgrat-klinik.de/klinik/index.php
Frag mich, wenn du mehr wissen willst.
Beste Grüße
hoernchen
 


Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste